PRINOVIS - DEMONTAGE UND VERSCHROTTUNG EINER DRUCKMASCHINE

25 August, 2011

Als größter Tiefdruckkonzern Europas ist die internationale Unternehmensgruppe Prinovis auf maßgeschneiderte Kommunikationslösungen rund um die Kernkompetenz Druck spezialisiert.

Am 19. Juli 2011 erteilte die Firma Prinovis Nürnberg der Convoi GmbH den Auftrag zur Demontage und Verschrottung einer Druckmaschine. Während der kompletten Verschrottung musste der Produktionsbetrieb bei Prinovis an den Nachbaranlagen aufrecht erhalten werden. Die Schrottmengen beliefen sich auf ca. 400 to schweren Schrott und Mischschrott, sowie ca. 3 to. Kupferkabel – Elektroschrott.

Zunächst mussten die Schallschutzwände in Wochenendarbeit und das komplette Zubehör in der Anlage ausgebaut werden, erst dann konnte unser Hubgerüst zum Einsatz kommen, um die Oberteile und Unterteile der Anlage nacheinander in die Ausbringposition zu fahren. Die Unterteile mussten zudem zusätzlich in der Mitte durchgetrennt werden, da sie als Ganzes wegen des Gewichtes und der Kopflastigkeit nicht aus der Halle gefahren werden konnten. Für den Hubgerüsteinsatz musste das Schienensystem immer wieder umgebaut werden. Das Schienensystem konnte – platzbedingt – auch nicht bis zu den Trockenkammern verlegt werden, sodass für deren Demontage ein 2-Achser-Multitrack-Kran zum Einsatz kam.

Zusätzlich wurden das Stahlträgersystem, die Papierzuführung, sowie die Elektroschränke aus dem Keller hochgebracht, aus der Halle ausgebracht und in Schrottcontainer geschoben.
Als letzte Aktivität wurde noch ein Lüftungsrohr in 14m Höhe sowohl mit einem Hubgerüst, als auch mit dem 2-Achser-Multitrack-Kran abgebaut, da ein Abbau mit einem anderen Gerät nicht möglich gewesen wäre.