UMZUG VON 50 PRODUKTIONSMASCHINEN VON 3 STANDORTE

JDR Cable Systems erzeugt mit Stahldraht umwickelte Kabel, die vor allem auf hoher See zum Einsatz kommen. Dieses Unternehmen ist auch ein weltweiter Lieferant von Airgun-Kabeln, die aus einem Hohlkern bestehen, durch den Druckluft gepresst werden kann. Die Airgun-Kabel werden in einer Tiefe von 300 Metern unter der Meeresoberfläche verlegt und von eigens für diese Anwendung eingerichteten Schiffen verschleppt. Die Kabel müssen besonders stark und wasserdicht sein.

Für JDR versorgte Convoi den Umzug von ca. 50 Produktionsmaschinen von drei Standorten in Capelle aan den IJssel bei Rotterdam in die neue, 20.000 m² große Werkshalle im Nachbarort Krimpen aan de Lek. Der Höhepunkt war die Entladung und die Aufstellung der in Italien hergestellten Armiermaschine für Unterwasser-Kabel. Als Folge der Länge von insgesamt 60 Metern und des Gewichts von 150 Tonnen war Straßentransport keine Option. Der schwerste Teil der Maschine wurde auf einem Ponton angeliefert. Die Maschine wird dazu benutzt, Unterwasserkabel mit Stahldraht zu versehen. Der schwerste Teil wurde auf dem Wasserwege befördert, weil die nahe gelegene Brücke wahrscheinlich unter dem Gewicht dieser Maschine zusammengebrochen wäre. Darüber hinaus war der Durchmesser so groß, dass ein Transport über diese Brücke ohnehin nicht möglich gewesen wäre. Die in Italien hergestellte Armiermaschine wurde in zwei Teilen in Krimpen aan de Lek an Land gebracht.

Ein Schwimmkran sollte die Maschine schnell und genau abladen, weil sie sonst auf dem Boden des Flusses festlaufen würde, sobald es Ebbe würde. Dieser Schwimmkran stellte die Armiermaschine auf zwei Industrieroller auf. Mit dem 600-Tonnen-Hebesystem wurde der Koloss dann am genauen Aufstellungsort etwas angehoben, damit die Industrieroller weggefahren werden konnten. Danach wurde die gesamte Maschine genauestens aufgestellt.

Technical details


Projekt
Industrieverlagerung 50 Maschinen
Einzelheiten
Von 3 Stanorte nach 1 neue Werkshalle